Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 58,- Bestellwert
Bei Bestellung bis 14 Uhr erfolgt der Versand noch am selben Werktag
Geld-Zurück-Garantie
Service-Hotline +49 (0) 6021 62998-100
 

Die wohl bekanntesten Fitnessbänder der Welt – Therabänder

Das klassische Theraband wurde anfangs hauptsächlich in der Physiotherapie und der Reha eingesetzt. Mittlerweile trainieren Millionen mit dem elastischen Übungsband. Ein Theraband  besteht aus Naturlatex oder einem latexfreiem Ersatzstoff. Neben dem Original gibt es das Fitnessband von verschiedenen Herstellern zu kaufen, mit teils unterschiedlichen Materialien. Der weiße Staub, der auf dem Band beim Verpacken aufliegt, ist übrigens Magnesium und hält das Übungsband geschmeidig.

Hier erfährst du noch mehr über die Thera-Bänder

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-32 %
Thera-Band® aus Naturlatex 2,5 m
Thera-Band® aus Naturlatex 2,5 m
Das Original für den professionellen Einsatz. Handlich und vielfältig einsetzbar, gilt das Übungsband von Thera-Band als kleinstes Fitnessstudio der Welt. Der lineare Kraftaufbau bei steigender Dehnung der Übungsbänder von Thera-Band...
Inhalt 1 Stück
8,78 € * 12,95 € *
Thera-Band® aus Naturlatex 5,50 m
Thera-Band® aus Naturlatex 5,50 m
Das Original für den professionellen Einsatz. Handlich und vielfältig einsetzbar, gilt das Übungsband von Thera-Band als kleinstes Fitnessstudio der Welt. Der lineare Kraftaufbau bei steigender Dehnung der Übungsbänder von Thera-Band...
Inhalt 1 Stück
ab 15,35 € *
Thera-Band® latex-frei 22m
Thera-Band® latex-frei 22m
Das latexfreie Thera-Band Übungsband wurde den einmaligen Widerstandseigenschaften des original Latexübungsbands von Thera-Band nachempfunden. Es ist damit das einzige Übungsband, das dem marktführenden System des fortschreitenden...
ab 78,94 € *
-12 %
Thera-Band® aus Naturlatex 45,50 m
Thera-Band® aus Naturlatex 45,50 m
Das Original für den professionellen Einsatz. Handlich und vielfältig einsetzbar, gilt das Übungsband von Thera-Band als kleinstes Fitnessstudio der Welt. Der lineare Kraftaufbau bei steigender Dehnung der Übungsbänder von Thera-Band...
Inhalt 1 Stück
ab 82,50 € * 93,77 € *
Thera-Band® Roller Massager
Thera-Band® Roller Massager
Der Thera-Band Roller Massager ist vor allem zur Selbstmassage aller großen Muskelgruppen geeignet. Zusätzlich lässt sich mit dem Roller Massager die Fußmuskulatur/Plantarfaszie massieren und dehnen und die Schmerzen können gelindert...
Inhalt 1 Stück
32,95 € *
Thera-Band® Roller Massager portable
Thera-Band® Roller Massager portable
Der Thera-Band Roller Massager Portable ist vor allem zur Selbstmassage aller großen Muskelgruppen geeignet und ist mit seinen versenkbaren Griffen besonders platzsparend. Zusätzlich lässt sich mit dem Roller Massager Portable die...
Inhalt 1 Stück
32,95 € *

Für wen eignet sich ein Theraband?

Der ursprüngliche Einsatz, der den Muskelaufbau nach Verletzungen fördern soll, ist nach wie vor aktuell und sinnvoll. Das Gymnastikband bietet durch mehrere Stärken und absolute Flexibilität ein komplett individuelles Widerstandstraining und passt sich den Trainierenden immer optimal an. Neben der Rehabilitation und Physiotherapie hat das Theraband beim Sport wie Yoga, Fitness, Pilates und selbst im Leistungssport erfolgreich Einzug gehalten. Ein Riesenvorteil ist, dass das Band überall hin mitgenommen werden kann und ein umfangreiches Trainieren aller Muskelgruppen erlaubt. Gleichzeitig wird nicht nur die Kraft trainiert, sondern auch die Koordination. Das heißt auch die kleinen Muskeln und die Haltemuskulatur dürfen arbeiten und das tut dem Körper richtig gut.

Thera-Band im Einsatz:

•             Krafttraining in der Reha, der Physiotherapie und beim Fitness
•             Verbesserung der Koordination
•             Steigerung der Mobilität und Flexibilität
•             Verbesserung der Körperhaltung und des Gleichgewichtes
•             Verminderung von Bewegungseinschränkungen
•             Funktionales Training

Was hat es mit den verschiedenen Farben von Fitnessbändern auf sich?

Die Farbe eines Fitnessbands gibt an wie hoch die Widerstandskraft für die Dehnung ist, d.h. die Stärke. Nahezu alle Hersteller verwenden denselben Farbcode, aber bei manchen Herstellern können sich die Farbklassifikationen auch unterscheiden. Beim klassischen Thera-Band wird die Stärke wie folgt unterschieden (von leicht bis schwer).

   Gelb bietet einen sehr leichten Widerstand (1,4 kg) und ist daher für Kinder und Senioren sowie für die Reha und Physio geeignet
    Rot hat einen leichten Widerstand (1,7 kg) und ist für untrainierte Erwachsene und Jugendliche sowie für Reha und Physio gedacht
    Grün ist mittelstark (2,1 kg) und ist der Standard für erwachsene Menschen. Das Band eignet sich sowohl für reguläre Krafteinheiten wie auch für die Reha und Physio
    Blau bietet einen starken Widerstand (2,6 kg) und ist für trainierte Erwachsene gedacht                
    Schwarz hat einen sehr starken Widerstand (3,3 kg) und ist nur ist für Könner und trainierte Sportler
    Silber und Gold sind ausschließlich für Athleten und Profisportler. Der Widerstand ist mit 4,6/ 6,4 kg extra stark

Anmerkung: Der in Klammern angegebene Widerstandswert in Kilogramm bezieht sich auf 100 Prozent Dehnung des jeweiligen Thera-Bandes.

Die richtige Farbe auswählen

Wir haben hinter den Farben bereits geschrieben, für wen welche Stärke gedacht ist. Das kann schon mal als Orientierung genommen werden. Zusätzlich kommt es ein bisschen auf den Einsatz und die Regelmäßigkeit an. Leichte Fitnessbänder können zum Beispiel auch bei Sportlern zum Aufwärmen rangezogen werden, bis es danach in die Vollen geht. Kleinere Muskelgruppen werden zudem ebenfalls eher mit leichteren Übungsbändern trainiert, größere Muskeln mit stärkeren Bändern. Regelmäßiges Training steigert weiterhin natürlich die Power, so dass du irgendwann auf eine andere Farbe wechseln möchtest.  Wie du siehst gibt es nicht die eine richtige Farbe, wenn du öfter mit einem Thera-Band trainieren willst. Es empfiehlt sich eher gleich ein kleines Set von zwei oder drei Farben zu kaufen. 

Wie verwende ich ein Theraband richtig – Worauf muss ich achten?

Hinstellen und einfach mal dran rumziehen ist eine Möglichkeit mit deinem Training zu starten, aber wahrscheinlich nicht die Beste. Falls du bereits Erfahrung mit den grundliegenden Prinzipen hast, dann kannst du dir über Videos und Ratgeber im Netz jede Menge Tipps und neue Übungen holen und Schritt für Schritt deine Kraft, Flexibilität und Koordination steigern. Das Optimum ist ein erfahrener Trainer, welcher dir jede Übung erklärt und gleichzeitig Fehlerkorrektur betreiben kann.

Grundsätzlich kommt es auf eine korrekte und gelenkschonende Haltung an. Das heißt unter anderem auch, den Rücken gerade und stabil zu halten und die Bewegungen in natürlichen Bewegungsausrichtungen zu machen. Bei vielen Übungen wird das Theraband an einem Objekt oder Stange fixiert. Diese sollten natürlich stabil sein, damit am Ende nicht noch etwas umkippt.

Die Dehnung selbst erfolgt flüssig und gleichmäßig. Wenn du ruckartig ziehen musst, um eine Dehnung herstellen zu können, dann trainierst du mit einem zu großen Widerstand und solltest ein leichteres Band/Farbe wählen. Ist der Widerstand zu leicht, kannst du das Band doppelt nehmen und erhöhst die Stärke so um das Zweifache.

Welche Muskeln kann ich mit einem Theraband trainieren?

Das Schöne am Fitnessbändern ist, dass du mit ihnen die gesamte Muskulatur des Körpers fordern kannst. Du kannst also kleine und große Muskeln ansprechen und vor allen Dingen auch ganze Muskelketten und damit ein funktionales Training führen. Das Internet ist voll von Anleitungen und Übungsideen, also traue dich, was Neues auszuprobieren. Falls du mit Reha und Physio beschäftigt sein solltest, dann bekommst du direkt vom Therapeuten und Trainer deine Übungen.

Noch ein paar wichtige Grundregeln für das Training mit dem Theraband:

- Spitze Dinge wie Reißverschlüsse, spitze Fingernägel oder Handschmuck können das Gummi beschädigen. Halte das Band daher nicht in einer Faust, da die Fingernägel so direkt aufs Übungsband drücken.
- Bei Bewegungen mit größerer Amplitude, bei denen das Gymnastikband über einen Fixpunkt wie eine Klimmzugstange läuft, packe jeweils immer die Enden des Therabandes und stelle dich so weit vom Fixpunkt auf,
   wie es nötig ist, um genug Kraft auszuüben.
- Jede Übungswiederholung sollte kontrolliert und gleichmäßig stattfinden. Falls es zu schwer wird, dann lieber kurz statisch halten und eine Pause einlegen oder auf eine leichtere Farbe wechseln.
- Halte während der Übung auch in der Anfangsposition immer eine leichte Grundspannung, um die Gelenke zu schonen.
- Um eine Fehlstellung zu verhindern sollte die Belastung gleichmäßig auf die linke und die rechte Körperhälfte aufgeteilt sein.
- Bei wiederholten Schmerzen, die nicht weggehen, sollte mit einem Arzt die Ursache der Schmerzen gefunden werden.

Die richtige Pflege für das Theraband

Fitnessbänder sind super dehnbar und für jedes Training zu haben, aber ein bisschen Pflege darf schon sein. Was sie nicht so mögen, sind Hitze, direktes Sonnenlicht und Schmutz. Auch sollte darauf verzichtet werden, Knoten in sie zu machen, da dies das Material unnötig belastet. Wer mag, kann sein Theraband auch im Schwimmbad einsetzen, doch das im Wasser enthaltene Chlor sollte nach Benutzung mit regulärem Wasser wieder abgespült werden.
Reguläre Seife verträgt das Band, jedoch nicht chemische Reinigungs- oder Desinfektionsmittel. Diese können das Gymnastikband beschädigen und es porös und rissig werden lassen.
Fängt das Theraband an nach häufiger Benutzung zu verkleben, kann Talkum, Magnesiumpulver oder Puder aufgetragen werden.

Zuletzt angesehen