INTERVIEW: SV WERDER BREMEN

INTERVIEW: ADIS LOVIC

PHYSIOTHERAPEUT BEIM SV WERDER BREMEN

K-Active®: Sie sind als Physiotherapeut Teil des Betreuerteams von SV Werder Bremen. Wann und wie sind Sie überhaupt zum Beruf des Physiotherapeuten und zu diesem interessanten Job beim SV Werder Bremen gekommen?

Lovic: Bereits während meiner Ausbildung und auch später im frühen Berufsstadium hatte ich den Wunsch, mit Leistungssportlern zusammenzuarbeiten. Bei einer Fortbildung ist dann über einen Kollegen der Kontakt zu Werder entstanden und 2011 hat es mich nach Bremen verschlagen. Zunächst habe ich vier Jahre im Leistungszentrum als Physiotherapeut gearbeitet, seit 2015 gehöre ich dem medizinischen Team der Bundesliga-Mannschaft an.

K-Active®: Um gleich auf ein aktuelles Thema einzugehen: Hat die Corona-Pandemie einen Einfluss auf Ihre tägliche Arbeit? Hat sich beispielsweise etwas bei den Behandlungen der Spieler verändert?

Lovic: Die Corona-Pandemie hat natürlich auch unser Arbeiten verändert. Die Behandlungen werden individueller gestaltet, Behandlungszeiten genau abgestimmt, damit die Kontaktzeiten so gering wie möglich gehalten werden. Dazu werden alle Behandlungen mit FFP2-Maske durchgeführt und die Behandlungsumgebung wird regelmäßig desinfiziert. Dadurch verlängern sich auch die Arbeitstage.

K-Active®: Bedingt durch die Pandemie gab es auch viele Englische Wochen. Hatte diese Zeit Auswirkungen auf Verletzungen oder Regenerationszeiten? Konnten beispielsweise vermehrt Ausfälle von Spielern festgestellt werden?

Lovic: Nein, das konnten wir nicht feststellen. Natürlich liegt der Schwerpunkt in den Englischen Wochen vor allem auf der Regeneration und der Zurückführung der Spielfähigkeit. Das Monitoring und die Kommunikation wurden intensiviert. Vor allem die Absprachen zwischen athletischem, medizinischem und Trainer-Team spielen in dieser Zeit eine wichtige Rolle.

K-Active®: Gibt es Spieler, die häufiger bei Ihnen in Behandlung sind als andere? Und welcher Spieler ist der „Behandlungs-Spitzenreiter“ bei Ihnen?

Lovic: Das ist unterschiedlich. Der eine möchte etwas mehr Pflege, der andere etwas weniger. Das hat auch etwas mit dem Alter zu tun. Der etwas ältere und erfahrenere Spieler benötigt auch etwas mehr Behandlung.

K-Active®: Beim Fußball spielt sich vieles im Kopf ab. Gibt es im Team einen typischen „Kabinen-Clown“, der die meiste positive Stimmung verbreitet?

Lovic: Nein, aber natürlich gibt es verschiedene Typen im Team. Der eine macht vielleicht einen Scherz mehr, der andere sorgt für die Musik in der Kabine. Natürlich sind die jüngeren dabei etwas zurückhaltender und ruhiger. Insgesamt haben wir bei uns eine sehr gute Mischung im Team.

Adis Lovic liebt die Arbeit mit den Spielern.

K-Active®: Mal abgesehen von Werder: Hegen Sie Sympathien zu einem anderen Verein und haben schonmal darüber nachgedacht, dort arbeiten zu wollen?

Lovic: Werder ist schon mein Herzensverein geworden. Aber wie sagen die Spieler immer: „Im Fußball ist alles möglich.“ Ich bin derzeit sehr zufrieden, da wo ich bin.

K-Active®: Zurück zu Ihrer Arbeit als Physiotherapeut: Sind Sie eher ein Typ, der offen für innovative Produkte und Maßnahmen ist um die therapeutische Arbeit zu optimieren, oder setzen Sie lieber auf altbewährte und bekannte Tools?

Lovic: Ich bin schon sehr an innovativen Praktiken interessiert und versuche auch, mich immer wieder fortzubilden. Für mich muss es am Ende eine gute Mischung aus individuellem, pragmatischem und evidenzbasiertem Arbeiten sein.

K-Active®: Welche drei Eigenschaften sollte ein Physiotherapeut Ihrer Meinung nach mitbringen, wenn er im Spitzensport Fuß fassen möchte?

Lovic: Nur drei? (Lacht) Dann hohe zeitliche Flexibilität, Motivation und Teamfähigkeit.

K-Active®: Zum Schluss noch eine persönliche Frage: Welcher Tag war bisher Ihr aufregendster als Physiotherapeut? Was ist da passiert?

Lovic: Das ist einfach. Das war der 14. Mai 2016. Mit einem 1:0-Sieg gegen Frankfurt haben wir uns am 34. Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Es lagen so nervenaufreibende Wochen hinter uns. Da ist alles von einem abgefallen.

K-Active®: Das hört sich wirklich nach einem denkwürdigen Tag an. Wir bedanken uns herzlich für das Interview, Herr Lovic!

AUCH INTERESSANT FÜR DICH:

INTERVIEW: SV WERDER BREMEN

INTERVIEW: ADIS LOVIC PHYSIOTHERAPEUT BEIM SV WERDER BREMEN K-Active®: Sie sind als Physiotherapeut Teil des Betreuerteams von SV [...]

Elektrische Muskelstimulation

Elektrische Muskelstimulation - die effektive Wunderwaffe für deine Muskeln Elektrische Muskelstimulation, kurz »EMS«, ist ein Mega-Hit. EMS-Studios [...]

2021-06-11T09:39:50+02:00
Go to Top