Zielgruppe

Ärzte, Therapeuten, Heilpraktiker, medizinisches Personal, Sportwissenschaftler und Sportlehrer sowie Fitnesstrainer A- oder B-Lizenz mit anatomischem und physiologischem Fachwissen mit bereits absolviertem Masterclass Modul 1

 

Kursinhalte

- Aktuelle Erkenntnisse aus den Bereichen Sport- und Faszienforschung
- Akutversorgung
- Diagnose
- Therapeutische Umsetzung bei häufig vorkommenden Überlastungen und Sportverletzungen

 

Kursdauer

1. Kurstag: 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sport

Kursnummer 62

 

Sport- die schönste Nebensache der Welt. Doch dabei entstehen oft Überlastungen und im schlimmsten Fall Verletzungen. In diesem Kurs informieren wir Sie über die Mechanismen und strukturellen Schäden bei Verletzungen sowie deren Akutversorgung. Dabei stellen wir Ihnen den Einsatz des K-Active Taping in der Prophylaxe und in der Therapie nach Verletzungen vor. Ein Muss für jeden Sportphysiotherapeuten, der Up-To-Date sein möchte.

 

Nutzen Sie diesen ganzheitlichen Ansatz, um die Leistungsfähigkeit Ihres Sportlers und die Heilungsprozesse nach Verletzungen wirkungsvoll zu unterstützen.

 

Theoretischer Teil

  • Erkenntnisse aus der aktuellen Sport- und Faszienforschung
  • Umsetzung dieser Erkenntnisse in die funktionellen Muskelketten und unterschiedlichen Bewegungen der Sportler
  • Darstellung der strukturellen Schäden bei Verletzungen
  • Abgeleitet davon die richtigen Maßnahmen der Akutversorgung
  • Aufzeigen der ganzheitlichen Untersuchungs- und Therapiemöglichkeiten am Beispiel 'Probleme in der ischiokruralen Muskulatur'
  • Einsatz des K-Active Taping in der Sportprophylaxe bzw. zur Optimierung der sportlichen Leistung

 

Praktischer Teil

  • Supinationstrauma - Darstellung der Verletzungsmechanismen sowie deren Auswirkung über die aufsteigenden myofaszialen Ketten auf den ganzen Körper, Behandlung dieser in der Therapie und mit dem Taping
  • Plantare Faszitis, Fersensporn, Haglundferse etc.
  • Achillessehnenproblematiken
  • Posterior shintsplints
  • Kniedysfunktionen, von der Schwellung über Verletzungen der Bänder bis hin zu retropatelaren Problemen
  • Läuferknie und Hyperextension im Knie
  • Muskelverletzungen - theoretischer Hintergrund und Therapie
  • Hüft-, Leisten- und Adduktorenprobleme
  • Positionierung und Stabilisierung des Rumpfes
  • Belastungsasthma und Rippenfraktur
  • Überlastungen und Verletzungen des Schultergürtels
  • Dysfunktionen im Bereich des Ellenbogengelenkes wie Tennisellenbogen, Instabilitäten etc.
  • Überlastungen und Verletzungen im Bereich Handgelenk und Finger
  • Behandlung von Hämatomen und Hautabschürfungen

 

 

Dieser Kurs beinhaltet 11 Unterrichtseinheiten (1 Tag) mit Theorie- und Praxisteil. Aufgrund erforderlicher Grundkenntnisse im K-Active Taping ist für diesen Kurs die erfolgreiche Teilnahme am Masterclass Modul 1 Voraussetzung.